Videoüberwachung

Die Videoüberwachung dient der Beobachtung von besonders gefährdeten Bereichen innerhalb und außerhalb von Gebäuden und ist mit oder ohne Aufzeichnung möglich. Videoüberwachung ohne Aufzeichnung ist nur dann sinnvoll, wenn die Beobachtung des Videobildes permanent durch eine Person erfolgt.

Videoüberwachung mit Aufzeichnung ersetzt die ständig verfügbare Person und ermöglicht es dem Nutzer, nach Eintreten eines Ereignisses (z.B. Einbruch) den Tathergang nachzuvollziehen und Täter zu identifizieren. Moderne Überwachungskameras sind in der Lage, Ereignisse zu erfassen, auszuwerten und dann selbständig die Aufzeichnung zu starten (Bewegungserkennung).

Überwachungslösungen von AGT

Video-Überwachnungssysteme von AGT werden nach folgender Zielsetzung projektiert: Mit möglichst wenigen hochwertigen Kameras bei höchster Verfügbarkeit die Situationen festzuhalten, die in Hinblick auf Objektsicherung wichtig sind.

Dabei steht die umfassende Beratung vor Ort im Mittelpunkt von AGT. Zusammen mit dem Kunden werden die wichtigsten Kriterien erörtert und aus dem Ergebnis die passende Lösung entwickelt:

  • Welche Bereiche sollen und dürfen überwacht werden?
  • Welche Informationen möchte ich aus dem Videobild entnehmen?
  • Wie sind die Lichtverhältnisse vor Ort?
  • Welche Infrastruktur ist vorhanden / kann ergänzt werden
  • Wie soll die Auswertung erfolgen?

Und nicht zuletzt:

  • Was darf die Lösung kosten?